Campo del Gatto


Rebsorte: 100% Dolcetto (der alte Klon Nibiö) aus ausgewählten, in den Gemeindegebieten von Tortona und Sarezzano gelegenen Weinbergen
Sonnenaussetzung und Höhe: Osten- 300 m über dem Meeresspiegel

Bodenbeschaffenheit: tonhaltiger Kalkboden
Anbausystem: Guyot (4.500 Pflanzen pro Hektar)
Alter der Weinberge: zirka  50  Jahre
Ertrag pro Hektar: 7.000 – 8.000 Kg/Hektar
Ernte: gleich nach Mitte September, Handlese mit kleinen Holzkörben
Weinherstellung: Die Pressung wird nicht allzu energisch durchgeführt, der so erhaltene Most wird dann zur Maischegärung (8/10 Tage) in kleine Fermenter aus Edelstahl gefüllt, abgestochen und dann verfeinert
Alkoholgehalt: zirka 13,5° % Vol.
Farbe: rubinrot mit purpurroten Reflexen; der Schaum kann violette Reflexe aufweisen
In der Nase: weinig, wohlriechend, als junger Wein überschwänglich. Noten von rotem Obst und Weichselkirschen. Ältere Weine haben ein vielschichtiges und angenehmes Bukett mit Mandelnuancen
Am Gaumen: trocken, körperreich, langanhaltend, mit einem feinen Tannin-Geschmack
Kulinarische Kombinationen: begleitet auf angenehme Weise die gesamte Mahlzeit; ideal zu piemontesischen Antipasti, Wurstwaren, Braten, hellem Fleisch und weichen oder halbharten Käsesorten der Region
Erhältliche Verpackungen: in Schachteln zu 12 Flaschen