Stilllife.jpg

Martirella

Rebsorte: Verschnitt aus Freisa, Bonarda P.te und Barbera. Ausgewählte Trauben aus dem in der Ortschaft Vho gelegenen Weinberg "Martirella"
Sonnenaussetzung und Höhe: Süden-Westen,  250-300 m über dem Meeresspiegel
Bodenbeschaffenheit: tonhaltiger Kalkboden 
Anbausystem: Guyot (5.000 Pflanzen pro Hektar)
Alter der Weinberge: 25 bis 40 Jahre
Ertrag pro Hektar: 5.500 Kg/Hektar
Ernte: Anfang Oktober, Handlese mit kleinen Holzkörben
Weinherstellung:Maischegärung (10 Tage) mit mehrmaligem Umwälzen. Nach einigen Monaten der Verfeinerung, wird der Wein gemäß einer uralten Tradition im März bei abnehmendem Mond in Flaschen gefüllt, damit seine Lebhaftigkeit und Frische noch mehr zum Ausdruck kommen
Alkoholgehalt
: zirka 12-13° % Vol.
Farbe: leuchtendes Rubinrot
In der Nase: wohlriechend, unbändig, weinig, mit Nuancen von rotem Obst
Am Gaumen: harmonisch, mit einer gut eingebundenen, lebhaften Ader, gute Struktur, weich und voll lebhafter, mitreißender Fröhlichkeit
Kulinarische Kombinationen: zur gesamten Mahlzeit, begleitet besonders gut Nudelgerichte mit Fleischsaucen, dunkles und helles Fleisch, zubereitet nach den verschiedensten Rezepten der traditionellen italienischen und internationalen Küche. Ausgezeichnet ist die Kombination mit Agnolotti (eine Art Ravioli aus dem Piemont) und Polenta mit Sauce, noch besser passt der Wein jedoch zu Pilzen und Trüffeln, Fondues, Wild und Schmorbraten
Erhältliche Verpackungen: in Schachteln zu 12 Flaschen


Kommentar des Winzers
Martirella, ein Weingarten, ein Wein. Von meinem Vater an einer besonderen Stelle auf den Anhöhen der Hügel von Vho angelegt, liefert dieser Weingarten, dank der einzigartigen Kombination von Mikroklima, Terroir und drei Rebsorten – Barbera, Freisa und Bonarda – einen einzigartigen, rebellischen, unbändigen und leicht prickelnden Wein.