Cavallina ist Timorasso

Rebsorte: 100% Timorasso aus Weinbergen der Ortschaft Vho im Gemeindegebiet von Tortona
Sonnenaussetzung und Höhe: 360°, auf dem Gipfel eines Hügels auf 250-300 m über dem Meeresspiegel
Bodenbeschaffenheit: tonhaltiger Kalkboden
Anbausystem: Guyot (4.000 Pflanzen pro Hektar)
Alter der Weinberge: 15 Jahre
Ertrag pro Hektar: 5.000 Kg/Hektar
Ernte: Ende September – Anfang Oktober per Handlese
Weinherstellung: die Trauben werden abgebeert und gepresst, der Most bleibt einige Tage über bei kontrollierter Temperatur in Kontakt mit den Traubenschalen, dann wird er in Stahlfässern reifen gelassen
Alkoholgehalt: 13-14% Vol.
Farbe: goldgelb, brillant
In der Nase:intensiv, mit mineralischen Nuancen und Noten von getrocknetem Obst
Am Gaumen: intensiv, wohlschmeckend, warm, harmonisch, mit Noten von reifem Obst und mineralischen Nuancen
Kulinarische Kombinationen: Ideal für die gesamte Mahlzeit, passt perfekt zu herzhaften Fischsuppen und zu Schafs- oder Ziegenkäse bzw. zu mittelreifem Vollmilchkäse
Erhältliche Verpackungen: in Schachteln zu 6 oder 12 Flaschen und als Magnumflasche


Kommentar des Winzers
Dies ist meine dritte Interpretation der Rebsorte Timorasso. Nach dem Derthona und dem Pitasso hatte ich eine Entscheidung bezüglich eines neuen Weinbergs zu treffen. Dieser war nicht mehr allzu jung, aber auch noch nicht alt, in einem Alter also, in dem die Pflanze beginnt,  durch ihren Boden und das Mikroklima das richtige produktive Gleichgewicht zu entwickeln. Für diesen 2008 entstandenen Wein, dessen Produktion 2010 auf der Suche nach einer ausdrucksstärkeren Identität eingestellt und mit der Weinernte 2011 wieder aufgenommen wurde, habe ich einen langen Kontakt mit den Traubenschalen gewählt. Dadurch werden die mineralischen Duftnuancen – vielleicht etwas auf Kosten der blumigen Duftnoten - besonders hervorgehoben, was den Wein zu einem intensiven und besonders angenehmen  Geschmackserlebnis macht.